Zutaten

2 große Gemüsezwiebeln
1 EL Sesamöl
1 kleiner bis mittlerer Hokkaido Kürbis
Salz
Wasser

Zubereitung

Lang gekochte Zwiebeln (CHI-Zwiebeln):

Die Gemüsezwiebeln schälen und vierteln. Jedes Viertel quer auf das Schneidebrett legen und dünne Scheiben schneiden.
Sesamöl in einen Topf (am besten aus Ton) geben. Das Öl auf großer Flamme erhitzen. Zwiebeln hinein geben und auf starker Hitze zwanzig Minuten konstant rühren (auf diese Weise geben Zwiebeln keine Blähungen mehr). Wenn der Boden des Topfes sich braun färben sollte (Vorstufe zur Verbrennung), dann Flamme etwas niedriger schalten (unterschiedlich je nach Herd). Nach den zwanzig Minuten, etwa 1 TL Salz hinzugeben, gut verrühren, Deckel drauf geben und das Ganze auf kleinster Flamme 1 Stunde vor sich hinköcheln lassen. Am Ende sollten die Zwiebel im eigenen Sud schwimmen.

In der Zwischenzeit, Hokkaidokürbis in zwei schneiden (so dass beide Enden geteilt werden). Mit einem großen Löffel die Kerne aus den jeweiligen Hälften heraus löffeln. Die entkernten Kürbishälften schälen und in kleine Würfel schneiden.

Wenn die Zwiebeln fertig sind, den Kürbis hinzugeben, salzen (etwa 1/2 TL) und Wasser hinzugeben bis der Kürbis gerade so bedeckt ist (wenn du deine Suppe dickflüssiger magst) oder etwas mehr (wenn du sie flüssiger magst). Den Deckel auf den Topf geben und das Ganze aufkochen lassen. Dann auf kleiner Flamme 30 weitere Minuten köcheln lassen.

Die Suppe in einen Mixer geben oder mit einem Handmixer pürieren. Am besten lauwarm servieren.

Zeiten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 120 Minuten
Gesamtzeit: 135 Minuten

Bilder und Videos

Menü schließen

Unsere Heldenreise mit einer Spende unterstützen

Wir freuen uns über jede Spende, damit wir mit unserer Heldenreise noch mehr Menschen erreichen können. Du kannst per Paypal spenden. Du brauchst dazu kein Paypal-Konto, sondern kannst dies ebenso per Kreditkarte tun.